Weitere elektrische Solaris-Busse machen sich auf den Weg nach Norwegen

Weitere elektrische Solaris-Busse machen sich auf den Weg nach Norwegen
Zurück zum Artikel

Norwegische Betreiber haben eine weitere Bestellung für elektrische Fahrzeuge der Solaris-Marke aufgegeben. Gemäß den unterzeichneten Vereinbarungen werden weitere 7 emissionsfreie Fahrzeuge aus Bolechowo auf den Straßen norwegischer Städte in Betrieb genommen.

In kürze werden vier Solaris Urbino 12-Elektrobusse in die Norgesbuss-Flotte aus der Landeshauptstadt Oslo aufgenommen. Der Betreiber hat schon zwei Urbino 12 electric Busse im Dienst, die im letzten Jahr ausgeliefert wurden. Vier neue Busse werden mit 145 kWh Solaris High-Power-Batterien ausgestattet, die sowohl über Plug-In, als auch über den Schnelllade-Stromabnehmer geladen werden.

Einer der neu bestellten Busse ist der Solaris Urbino 8,9 LE electric, mit dem die Firma 2011 die Entwicklung ihrer E-Busse begann. Das Fahrzeug wird der Firma Sorlandsruta zum Betrieb einer Stadtlinie in Mandal im Süden des Landes dienen. Der Elektrobus wird von einem Zentralmotor mit einer Leistung von 160 kW angetrieben. Die zu seinem Antrieb notwendige Energie wird in Solaris High-Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 160 kWh gespeichert. Zum Nachladen ist ein Plug-In-Anschluss vorgesehen, doch das Fahrzeug wird auch mechanisch und elektrisch für den späteren Einbau eines Pantograph für die Schnellladung vorbereitet sein.

Weitere elektrische Solaris-Busse, die schon bald in Norwegen eintreffen werden, sind zwei Solaris Urbino 12 electric, die vom Verkehrsunternehmen Boreal in Auftrag gegeben wurden; Boreal wird diese im an der Südküste gelegenen Kristiansand einsetzen. Als Antrieb sollen Antriebsachsen mit integrierten E-Motoren mit einer Leistung von 2x125 kW dienen. Zur Energiespeicherung ist ein Pack von Solaris High-Power-Batterien mit einer Kapazität von 145 kWh vorgesehen, die sowohl über einen Plug-In-Anschluss, als auch über einen Pantograph nachgeladen werden. Dies ist ein weiterer Erwerb von Elektrobussen der Marke Solaris durch das Unternehmen Boreal, welches schon 2018 fünf Solaris Urbino 12 electric in Empfang genommen hat.

Die Ausstattung der von den Betreibern bestellten Fahrzeugen umfasst unter anderem eine Klimaanlage, ein Videoüberwachungssystem und ein Fahrgastinformationssystem mit Haltestellenansagen. Der polnische Hersteller wird auch eine für skandinavische Länder charakteristische zusätzliche Wärmedämmung einbauen, die unter anderem Heizmatten im Türbereich umfasst. Eine weitere Lösung, die für die Sicherheit von Fahrgästen sorgt, ist eine Alkohol-Wegfahrsperre, die den Start des Fahrzeugs so lang verhindert, bis der Fahrer sich einem Alkoholtest unterzieht.

Seit der Umsetzung durch Solaris Bus & Coach S.A. der Bestellung für das erste elektrische Fahrzeug 2013, hat der polnische Hersteller bereits Aufträge für fast 500 Batteriebusse erlangt. Antreffen kann man diese auf den Straßen von 17 europäischen Ländern, in 62 Städten, vom frostigen Norden bis hin zum sonnigen Süden. Insgesamt haben die Elektrobusse aus Bolechowo bisher über 14 Millionen Kilometer zurückgelegt.

Pressemitteilungen

Multimedia und Dateien

Herunterladen

Paket mit Text und Multimedia herunterladen

Informationen über Solaris

Solaris Bus & Coach sp. z o.o. ist einer der führenden Hersteller von Bussen und O-Bussen in Europa. Mit 25-jähriger Erfahrung und mehr als 20.000 hergestellten Fahrzeugen leistet Solaris jeden Tag seinen Beitrag zur Qualität des städtischen öffentlichen Personennahverkehrs in Hunderten von Städten europaweit. An die Zukunft denkend, setzt das Unternehmen neue Maßstäbe und entwickelt ständig seine Produkte weiter, insbesondere auf dem Gebiet der Elektromobilität. Solaris-Elektrobusse, Obusse und Wasserstoffbusse sind die neuesten innovativen Lösungen für emissionsfreien ÖPNV. Für seine Tätigkeit und neuartige Produkte wurde das Unternehmen bereits mehrfach. U.a. wurde es mit dem prestigeträchtigen Preis „Bus of The Year 2017” für seinen umweltfreundlichen Bus Urbino 12 electric prämiert. Im September 2018 wurde Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Teil der spanischen CAF-Gruppe.

Sonstige Informationen

Mateusz Figaszewski

E-mobility Development & Market Intelligence Director

Pressenewsletter

Registrieren Sie sich für unseren Pressenewsletter, um Neuigkeiten zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben.

Fotogalerie

press_room.media.max_chosen_photos
Ausgewählt:: 0 Stk. (0 MB)
Ausgewählte Fotos: 0
Gesamtgröße: 0 MB

Zur ordnungsgemäßen Erbringung von Dienstleistungen verwendet Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Informationen, die auf den Endgeräten der Benutzer gespeichert sind (Cookies). Wenn Sie in Ihren Browsereinstellungen die Speicherung von Cookies zugelassen haben, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Sie können die Bedingungen für die Speicherung oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser festlegen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung