European Union
Menu

Solaris erweitert Elektrobusangebot um Überland-Fahrzeuge. In diesem Jahr feiert der Solaris Urbino 15 LE electric seine Premiere

Solaris erweitert Elektrobusangebot um Überland-Fahrzeuge. In diesem Jahr feiert der Solaris Urbino 15 LE electric seine Premiere
Zurück zum Artikel

Noch in diesem Jahr wird Solaris den Urbino in 15-Meter-Ausführung in sein Elektrobus-Portfolio aufnehmen. Bis vor kurzem hatte das Unternehmen ausschließlich Stadtbusse im Elektrobus-Angebot. Das neue Modell wird auch die Anforderungen des Überlandverkehrs erfüllen.

Dieses Jahr entsteht eine ganz neue Generation des Modells Solaris Urbino 15 LE, die ausschließlich für emissionsfreie Antriebe ausgelegt ist. Der Bus wird zertifiziert sein und sowohl als Klasse I, d. h. als Stadtbus, als auch als Klasse II, d. h. als Überlandbus, angeboten.

Die Konstruktion eines 15 Meter langen dreiachsigen Busses allein ist für das Unternehmen nichts Neues. Die ersten Dreiachser stellte Solaris bereits 1999 her und bis heute lieferte es knapp 1300 Einheiten dieser Art an seine Kunden aus. Es handelte sich jedoch immer um Modelle mit konventionellem Diesel- oder CNG-Antrieb.

„Ich bin überzeugt, dass unsere neuste Konstruktion eine richtige Antwort auf die Bedürfnisse europäischer Betreiber in diesem Segment sein wird. Die Premiere ist noch für dieses Jahr geplant“, kündigt Petros Spinaris, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Solaris, an.

Einfluss auf die Entscheidung, einen neuen Bus zu bauen, hatten neben dem Interesse seitens des Markts auch beispielloser technischer Fortschritt im Elektrobusbau, insbesondere im Bereich Energiespeicher. Beim Urbino 15 LE electric entschied sich Solaris seine neuen Batterien, die letztes Jahr Vorgestellt wurden, einzusetzen. Die Solaris High Energy+ Energiespeicher ermöglichen mit einer Ladung Reichweiten, die den Erwartungen von Fern-, Orts- und Nahverkehrsbetreibern unter jeglichen Bedingungen entsprechen werden.

In den ersten Vorserienfahrzeugen werden 6 Batteriepacks mit über 470 kWh Kapazität montiert: zwei auf dem Fahrzeugdach und vier im Busheck. Die Energie in den Batterien wird per Steckverbindung und auf Kundenwunsch auch per Pantograf nachgeladen. Erhältlich sein werden sowohl die auf dem Dach montierten als auch die auf das Fahrzeugdach sinkenden Pantografen. Alles entsprechend den Kundenwünschen und kompatibel mit der bestehenden oder geplanten Ladeinfrastruktur.

Angetrieben wird der Dreiachser Urbino von einem flüssigkeitsgekühlten elektrischen Zentralmotor CeTrax mit einer Leistung von 300 kW. Der Antrieb wird auf die zweite (mittlere) Fahrzeugachse übertragen. Um den Energieverbrauch zu verringern, wird im Bereich Antrieb die SiC-Technologie eingesetzt.

Die ersten zwei Einheiten Solaris Urbino 15 LE electric werden vor allem für skandinavische Länder realisiert. Daher werden in den Fahrzeugen spezielle Lösungen angewandt, die den Bus Nordic-Standards und dem sog. skandinavischen Paket entsprechen. Das bedeutet u. a. spezielle Lösungen, die für thermischen Komfort sorgen, Beleuchtung oder entsprechende Passagiersitze, die für den Überlandverkehr ausgelegt sind. Interessanterweise wird der Bus auch mit einer Lösung ausgestattet, die man hauptsächlich von Straßenbahnen kennt. Nämlich mit einem Sandstreuer, der auf vereisten oder verschneiten Straßen beim Losfahren hilft. Um den Energieverbrauch zu optimieren, wird der Urbino 15 LE electric über eine Hybridheizung auf Basis u. a. einer Wärmepumpe verfügen. Das Fahrzeug wird darüber hinaus mit ADAS-Systemen (Advanced Drivers Assistance Systems), d. h. automatischen Fahrerassistenzsystemen wie MirrorEye oder MobilEye Shield+, ausgerüstet.

„Trotz der Tatsache, dass wir den neuen elektrischen Low-Entry-Bus vor allem für skandinavische Länder entwickeln, werden wir das Fahrzeug natürlich nicht nur dort anbieten. Es wird für alle Betreiber erhältlich sein, die nach Dreiachsern LE für den innerstädtischen und Überlandverkehr suchen. Das ist auch eine absolut emissionsfreie Alternative in dieser Klasse zu CNG-Bussen”, so Petros Spinaris, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Solaris, zum neuen Fahrzeug.

Die Low Entry-Busse werden mit zwei (2-2-0) oder drei (2-2-1) Türen angeboten. In der Klasse II wird der Bus für 55 Personen Sitzplatz bieten.

Pressemitteilungen

Multimedia und Dateien

Herunterladen

Paket mit Text und Multimedia herunterladen

Informationen über Solaris

Solaris Bus & Coach sp. z o.o. ist einer der führenden Hersteller von Bussen und O-Bussen in Europa. Mit fast 25-jähriger Erfahrung und mehr als 19.000 hergestellten Fahrzeugen leistet Solaris jeden Tag seinen Beitrag zur Qualität des städtischen öffentlichen Personennahverkehrs in Hunderten von Städten europaweit. An die Zukunft denkend, setzt das Unternehmen neue Maßstäbe und entwickelt ständig seine Produkte weiter, insbesondere auf dem Gebiet der Elektromobilität. Solaris-Elektrobusse, Obusse und Wasserstoffbusse sind die neuesten innovativen Lösungen für emissionsfreien ÖPNV. Für seine Tätigkeit und neuartige Produkte wurde das Unternehmen bereits mehrfach. U.a. wurde es mit dem prestigeträchtigen Preis „Bus of The Year 2017” für seinen umweltfreundlichen Bus Urbino 12 electric prämiert. Im September 2018 wurde Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Teil der spanischen CAF-Gruppe.

Sonstige Informationen

Mateusz Figaszewski

Bevollmächtigter des Vorstands für Elektromobilität und PR

Pressenewsletter

Registrieren Sie sich für unseren Pressenewsletter, um Neuigkeiten zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben.

Fotogalerie

press_room.media.max_chosen_photos
Ausgewählt:: 0 Stk. (0 MB)
Ausgewählte Fotos: 0
Gesamtgröße: 0 MB

Zur ordnungsgemäßen Erbringung von Dienstleistungen verwendet Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Informationen, die auf den Endgeräten der Benutzer gespeichert sind (Cookies). Wenn Sie in Ihren Browsereinstellungen die Speicherung von Cookies zugelassen haben, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Sie können die Bedingungen für die Speicherung oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser festlegen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung