European Union
Menu

Erprobung des doppelgelenkigen Trollino auf den Straßen von Bratislava

Erprobung des doppelgelenkigen Trollino auf den Straßen von Bratislava
Zurück zum Artikel

Die slowakische Hauptstadt testet das längste Fahrzeug von Solaris, den Trollino 24. Der O-Bus wird auf den Linien des Betreibers Dopravný Podnik Bratislava bis Ende November 2020 erprobt. Das Verkehrsunternehmen plant, seine Kapazitäten bezüglich der beförderten Fahrgäste zu erhöhen und die Tests sollen eine Antwort darauf geben, ob ein 24 Meter langer, doppelgelenkiger O-Bus imstande wäre, die bisher eingesetzten 18 Meter langen Fahrzeuge zu ersetzen. Während des Besuchs beim Betreiber in Bratislava wurde der Trollino 24 auch anderen slowakischen Verkehrsunternehmen präsentiert, die in ihren Flotten O-Busse haben.

Das längste Fahrzeug von Solaris rollte diese Woche auf die Straßen von Bratislava und begann seine ersten Tests beim Kunden. Die slowakische Hauptstadt möchte den Trollino 24 auf allen Strecken testen, vor allem jedoch auf der Linie Nr. 201. Die Fahrgastzahlen auf dieser Strecke wachsen Jahr für Jahr. Daher plant der Betreiber ihre Kapazität zu erhöhen, indem er unter Umständen die bisherigen 18-Meter-Fahrzeuge durch längere Modelle ersetzt. Der Trollino 24 bietet Platz für über 200 Fahrgäste, somit stellt das Fahrzeug eine perfekte Lösung für Metropolen mit Strecken mit hoher Auslastung dar. Die Tests in der slowakischen Hauptstadt werden bis Ende November durchgeführt. Sie finden im regulären städtischen Verkehr statt, doch ohne Fahrgäste.

Am 19. November 2020 organisierte der Betreiber Dopravný Podnik Bratislava auch einen Besuch für slowakische Verkehrsbetriebe aus Prešov, Žilina, Košice und Banská Bystrica, die in ihren Flotten O-Busse besitzen, damit sie die Möglichkeiten des innovativen Fahrzeugs erkunden können. Die Präsentation des Trollino 24 umfasste auch eine Fahrt auf der Linie Nr. 201.

„Vielen Dank, dass wir das Fahrzeug mieten konnten. Wir freuen uns, dass wir bei den Probefahrten diese Art von Obus im realen Stadtverkehr ausprobieren konnten. Tests haben gezeigt, dass selbst ein fast 25-Meter-Oberleitungsbus auf den Straßen von Bratislava eine echte Anwendung findet, und unter den Bedingungen des öffentlichen Verkehrs in der slowakischen Hauptstadt sehen wir ihn als die Zukunft des ökologischen Verkehrs“, sagte Martin Rybanský, CEO von DP Bratislava.

„Der Trollino 24 ist ein absolut einzigartiges Fahrzeug nicht nur in Hinsicht auf sein Design, sondern auch auf seine beeindruckende Fahrgastkapazität. Der O-Bus ist mit einer Reihe moderner Lösungen ausgestattet, die die Sicherheit von Fahrern und Fahrgästen garantieren. Das Fahrzeug stößt dabei keine Schadstoffe aus. Es ist eine perfekte Lösung für moderne Betreiber, die die Sicherheit und Lebensqualität von Stadtbewohnern in den Mittelpunkt stellen, und ohne Zweifel ist Dopravný Podnik Bratislava eben solch ein Betreiber. Ich freue mich immens, dass der hauptstädtische Betreiber sein Interesse für den Trollino 24 gezeigt hat und dass die Tests positiv ausfielen“, sagte Lubomir Melichar, Managing Director von Solaris Slovakia.

Der doppelgelenkige O-Bus von Solaris feierte seinen Erstauftritt 2019, auf der Busworld. Mit einem markanten MetroStyle-Design stellt er eine Antwort auf die neusten Trends in der ÖPNV-Branche dar. Sein Antrieb besteht aus zwei Traktionsmotoren mit einer Leistung von je 160 kW. Der Pack von Solaris High Power-Batterien wird unterwegs aus der Oberleitung geladen. So kann der Trollino auch ohne externe Stromversorgung fahren. In diesem innovativen Modell findet man zahlreiche Annehmlichkeiten für Fahrgäste und Fahrer, die für mehr Fahrkomfort und Sicherheit sorgen. Kameras anstelle der herkömmlichen Spiegel erleichtern dem Fahrer das Manövrieren mit dem doppelgelenkigen Fahrzeug. Sie garantieren darüber hinaus eine bessere Sicht in der blendenden Sonne, bei Regen, bei Schneefall wie auch nachts. Das MobileyeShield+-System der intelligenten Kameras eliminiert praktisch den toten Winkel, indem es den Fahrer vor anderen Verkehrsteilnehmern warnt, darunter vor Fahrradfahrern oder Fußgängern, die sich nah am Fahrzeug befinden.

Solaris Bus & Coach ist einer der größten Hersteller von O-Bussen in Europa. In sein Angebot nahm der Busbauer diese emissionsfreien Fahrzeuge bereits 2001. Seitdem hat das Unternehmen über 1600 O-Busse an seine Kunden in 18 europäischen Ländern ausgeliefert.

Pressemitteilungen

Multimedia und Dateien

Herunterladen

Paket mit Text und Multimedia herunterladen

Informationen über Solaris

Solaris Bus & Coach sp. z o.o. ist einer der führenden Hersteller von Bussen und O-Bussen in Europa. Mit fast 25-jähriger Erfahrung und mehr als 20.000 hergestellten Fahrzeugen leistet Solaris jeden Tag seinen Beitrag zur Qualität des städtischen öffentlichen Personennahverkehrs in Hunderten von Städten europaweit. An die Zukunft denkend, setzt das Unternehmen neue Maßstäbe und entwickelt ständig seine Produkte weiter, insbesondere auf dem Gebiet der Elektromobilität. Solaris-Elektrobusse, Obusse und Wasserstoffbusse sind die neuesten innovativen Lösungen für emissionsfreien ÖPNV. Für seine Tätigkeit und neuartige Produkte wurde das Unternehmen bereits mehrfach. U.a. wurde es mit dem prestigeträchtigen Preis „Bus of The Year 2017” für seinen umweltfreundlichen Bus Urbino 12 electric prämiert. Im September 2018 wurde Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Teil der spanischen CAF-Gruppe.

Sonstige Informationen

Mateusz Figaszewski

E-mobility Development & Market Intelligence Director

Pressenewsletter

Registrieren Sie sich für unseren Pressenewsletter, um Neuigkeiten zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben.

Fotogalerie

press_room.media.max_chosen_photos
Ausgewählt:: 0 Stk. (0 MB)
Ausgewählte Fotos: 0
Gesamtgröße: 0 MB

Zur ordnungsgemäßen Erbringung von Dienstleistungen verwendet Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Informationen, die auf den Endgeräten der Benutzer gespeichert sind (Cookies). Wenn Sie in Ihren Browsereinstellungen die Speicherung von Cookies zugelassen haben, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Sie können die Bedingungen für die Speicherung oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser festlegen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung