European Union
Menu

Elektrobusflotte von Solaris in Jaworzno [VIDEO]

Elektrobusflotte von Solaris in Jaworzno [VIDEO]
Zurück zum Artikel

Nach dem die Städtischen Verkehrsbetriebe (PKM) in Jaworzno ihre Busflotte um 22 Batteriebusse von Solaris erweitert haben, wurden sie zu einem der führenden Betreiber in Europa auf dem Gebiet der Elektromobilität. Emissionsfreie Busse machen heute 40% der ganzen Busflotte von Jaworzno aus.

Der erste emissionsfreie und leise elektrische Solaris Urbino electric kam nach Jaworzno im Frühling 2015. Dank den äußerst positiven Erfahrungen im Elektrobusbetrieb entschied sich der Betreiber, seinen Busfuhrpark um weitere Elektrobusse zu erweitern und veröffentlichte eine Ausschreibung über insgesamt 22 Batteriebusse. Zuschlag bekam Solaris.

 

Der Auftrag für insgesamt 22 elektrische Busse umfasste 9 Gelenkbusse Urbino 18 electric, 9 12 Meter lange Urbino electric und 4 Busse der Klasse MIDI Urbino 8,9 electric. Dank der neusten Lieferung kamen die Einwohner von Jaworzno in den Genuss, mit jedem Elektrobusmodell von Solaris fahren zu können.


„Die Zusammenarbeit mit einem Kunden, der von Anfang an ganz genau wusste, wie er das Programm Elektrobusse in seiner Flotte umsetzen möchte und welche Anforderungen er an den Hersteller hat, stellt eine große Herausforderung, doch zugleich auch eine besondere Freude, dar. Zusammen mit den PKM sammeln wir seit über zwei Jahren wertvolle Erfahrungen, die wir dann bei der Weiterentwicklung von Elektrobussen von Solaris umsetzen”, sagte Rafał Zajas, Vertriebsleiter für Polen Süd.

 

Die neuen elektrischen Busse, die in den letzten Tagen ihren Einsatz auf den Straßen von Jaworzno begonnen haben, sind mit einem Ladesystem mittels Pantograph ausgestattet, das die Ladung sowohl auf der Strecke als auch im Busbetriebshof ermöglicht. Standardmäßig sind die Fahrzeuge auch mit einem Plug-in-Anschluss ausgerüstet, um Batterien mittels stationärer Ladestationen im Betriebshof aufladen zu können. Jeder Bus besitzt eine Klimaanlage des Fahrgastraums und der Fahrerkabine wie auch eine moderne LED-Beleuchtung. Fahrgäste können ihre Fahrkarten bequem im in jedem Bus montierten Fahrkartenautomaten kaufen. Zu ihrer Verfügung stehen auch USB-Anschlüsse, mit denen sie ihre Smartphones oder auch andere Mobilgeräte nachladen können. Rampen für Rollstühle und speziell vorgesehene Rollstuhlplätze machen die Urbino electric von Solaris auch für die Beförderung behinderter Fahrgäste bestens geeignet. Neben dem umfassenden Fahrgastinformationssystem hat der Hersteller in den bestellten Fahrzeugen ein intelligentes System zum Flottenmanagement installiert, das aus einem Ortungsgerät und einer GPS-Antenne besteht und eine Echtzeitanzeige von Ankunft- und Abfahrtzeiten von Bussen auf den jeweiligen Haltestellen ermöglicht.

Unter den ausgelieferten Bussen findet sich auch ein Premierefahrzeug im Produktportfolio des Unternehmens, der neue elektrische Gelenkbus Solaris Urbino 18 electric der neuen Generation. Das der Öffentlichkeit zum ersten Mal im Oktober dieses Jahres auf der Busworld-Messe in Kortrijk präsentierte Fahrzeug wird auf den Linien E und J eingesetzt. Somit wurde Jaworzno zur zweiten Stadt, nach Krakau, in der dieses Busmodell betrieben wird. Die Gelenkbusse wurden mit einem zentralen Traktionsmotor mit einer Leistung von 240 kW und Traktionsbatterien mit einer Gesamtkapazität von 240 kWh ausgestattet. Durch den Einsatz von Ladestationen in Bushöfen und in der Stadt (Pantograph) ist die Betriebszeit der Batteriebusse in Jaworzno praktisch unbegrenzt.

Die neun neuen Batteriebusse Solaris Urbino 12 wurden hingegen in zwei Varianten geliefert: mit 2 Türen (6 Stück) und 3 Türen (3 Stück). Die Fahrgastkapazität jedes 12 Meter langen Busses beträgt 75 Personen. Es ist das Modell des Batteriebusses, das zum besten Stadtbus des Jahres 2017 im Wettbewerb „Bus of The Year” gewählt wurde. 

Die kleinsten ausgelieferten Batteriebusse, die nach Jaworzno kamen, sind vier Urbino 8,9 LE electric, die mit einem Traktionsmotor mit einer Leistung von 160 kW und Batterien mit einer Kapazität von 160 kWh ausgestattet sind. Sie können maximal 47 Fahrgäste mitnehmen, darunter 19 auf Sitzplätzen. Die neuen Elektrobusse der Klasse MIDI werden ihren Einsatz ab dem 4. Dezember dieses Jahres auf ganz neu errichteten Linien: 372 und 373 beginnen, die das Krankenhaus in Jaworzno mit den Ortschaften Łubowiec und Szczotki verbinden. Dasselbe Busmodell verkehrt bereits u.a. in Krakau und Ostrołęka wie auch in Klagenfurt in Österreich. Demnächst sollen die elektrischen Solaris-Busse dieser Art auch auf den Straßen von Września, Stalowa Wola wie auch in Brüssel in Belgien und in Frontignian in Frankreich eingesetzt werden. 

Die Übergabe der neuen Busse in Jaworzno wurde mit der Präsentation des „Elektromobilitätszentrums” verbunden, eines vor kurzem eröffneten Bushofes der PKM und zugleich einer der modernsten Anlagen dieser Art in Europa. Die Halle ist u.a. mit stationären Ladestationen ausgestattet, die eine gleichzeitige Ladung von acht Fahrzeugen ermöglichen.

„23 elektrische Fahrzeuge in unserem Fuhrpark ist erst ein Anfang. Der Betreiber plant insgesamt 43 emissionsfreie Busse bis 2020 in Betrieb zu nehmen”, sagte Maciej Zaremba, der Pressesprecher der PKM Jaworzno.

Die neue, umweltfreundliche Ära des öffentlichen Verkehrs beginnt an Dynamik zu gewinnen. Beweis dafür sind weitere Ausschreibungen für elektrische Busse. Nur in den letzten Monaten hat Solaris Bus & Coach neue Verträge für die Lieferung von Elektrobussen unterzeichnet und zwar in Polen für: Warschau, Chodzież, Ostrów Wielkopolski, Sosnowiec, Września, Katowice, Rzeszów und Stalowa Wola und im Ausland für: Brüssel, Barcelona, Oslo und Milan.  

Pressemitteilungen

Multimedia und Dateien

Herunterladen

Paket mit Text und Multimedia herunterladen

Informationen über Solaris

Solaris Bus & Coach sp. z o.o. ist einer der führenden Hersteller von Bussen und O-Bussen in Europa. Mit fast 25-jähriger Erfahrung und mehr als 19.000 hergestellten Fahrzeugen leistet Solaris jeden Tag seinen Beitrag zur Qualität des städtischen öffentlichen Personennahverkehrs in Hunderten von Städten europaweit. An die Zukunft denkend, setzt das Unternehmen neue Maßstäbe und entwickelt ständig seine Produkte weiter, insbesondere auf dem Gebiet der Elektromobilität. Solaris-Elektrobusse, Obusse und Wasserstoffbusse sind die neuesten innovativen Lösungen für emissionsfreien ÖPNV. Für seine Tätigkeit und neuartige Produkte wurde das Unternehmen bereits mehrfach. U.a. wurde es mit dem prestigeträchtigen Preis „Bus of The Year 2017” für seinen umweltfreundlichen Bus Urbino 12 electric prämiert. Im September 2018 wurde Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Teil der spanischen CAF-Gruppe.

Sonstige Informationen

Mateusz Figaszewski

Bevollmächtigter des Vorstands für Elektromobilität und PR

Pressenewsletter

Registrieren Sie sich für unseren Pressenewsletter, um Neuigkeiten zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben.

Fotogalerie

press_room.media.max_chosen_photos
Ausgewählt:: 0 Stk. (0 MB)
Ausgewählte Fotos: 0
Gesamtgröße: 0 MB

Zur ordnungsgemäßen Erbringung von Dienstleistungen verwendet Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Informationen, die auf den Endgeräten der Benutzer gespeichert sind (Cookies). Wenn Sie in Ihren Browsereinstellungen die Speicherung von Cookies zugelassen haben, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Sie können die Bedingungen für die Speicherung oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser festlegen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung