European Union
Menu

Elektrisch betriebene Solaris-Busse fahren nach Paks in Ungarn

Elektrisch betriebene Solaris-Busse fahren nach Paks in Ungarn
Zurück zum Artikel

Die in Mittelungarn gelegene Stadt Paks hat bei Solaris 10 emissionsfreie Batteriebusse bestellt. Der unterschriebene Vertrag sieht die Lieferung von sechs Batteriebussen Solaris Urbino 12 electric und vier mit einer Länge von 8,9 m zusammen mit fünf stationären Ladestationen vor.

Gemäß dem unterbreiteten Angebot bieten die Solobusse Solaris Urbino 12 electric für knapp 70 Fahrgäste Platz an Bord, 28 davon werden auf Sitzplätzen reisen können. Die Fahrzeuge werden u.a. mit einer modernen Klimaanlage ausgestattet, die die Funktion der Dachheizung besitzt. Im Fahrgastraum werden auch USB-Ports angebracht, damit die Fahrgäste ihre Mobilgeräte aufladen können. Gemäß dem Auftrag soll der polnische Hersteller auch ein Fahrgastinformationssystem, das u.a. aus Fahrtzielanzeigen und LED-Displays im Fahrgastraum besteht, ein Videoüberwachungssystem, ein Brandmelde- und Löschsystem und eine Fahrerkabine des geschlossenen Typs einbauen.

Angetrieben werden die umweltfreundlichen Batteriebusse von einem zentralen Traktionsmotor mit einer Leistung von 160 kW. Die zum Antrieb dieses Motors notwendige Energie wird in Solaris High Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 250 kWh gespeichert. Die Aufladung wird über einen Plug-in-Anschluss erfolgen.

Die kleineren von den bestellten Batteriebussen werden einen ähnlichen Ausstattungsstandard aufweisen. Insgesamt können über 40 Personen mit diesen Fahrzeugen befördert werden, darunter 24 auf Sitzplätzen. Als Antriebseinheit wird in ihrem Fall auch ein Zentralmotor mit einer Leistung von 160 kW eingesetzt. Die Solaris Urbino 8,9 electric werden mit Solaris High Energy-Batterien mit einer Kapazität von 200 kWh ausgestattet. Aufgeladen werden sie auch per Stecker.

Die ersten Batteriebusse in Paks sind zugleich auch die ersten elektrisch betriebenen Busse, die von Solaris nach Ungarn ausgeliefert werden. Bis dato hat der polnische Omnibushersteller nach Ungarn knapp 150 Fahrzeuge geliefert, darunter fast 100 O-Busse. Die meisten davon fuhren nach Budapest, der Hauptstadt Ungarns. Dank dem unterschriebenen Vertrag wird Ungarn bereits das 18. europäische Land sein, in dem die Elektrobusse des Omnibusherstellers aus Bolechowo Urbino electric verkehren.

Pressemitteilungen

Multimedia und Dateien

Herunterladen

Paket mit Text und Multimedia herunterladen

Informationen über Solaris

Solaris Bus & Coach sp. z o.o. ist einer der führenden Hersteller von Bussen und O-Bussen in Europa. Mit 25-jähriger Erfahrung und mehr als 20.000 hergestellten Fahrzeugen leistet Solaris jeden Tag seinen Beitrag zur Qualität des städtischen öffentlichen Personennahverkehrs in Hunderten von Städten europaweit. An die Zukunft denkend, setzt das Unternehmen neue Maßstäbe und entwickelt ständig seine Produkte weiter, insbesondere auf dem Gebiet der Elektromobilität. Solaris-Elektrobusse, Obusse und Wasserstoffbusse sind die neuesten innovativen Lösungen für emissionsfreien ÖPNV. Für seine Tätigkeit und neuartige Produkte wurde das Unternehmen bereits mehrfach. U.a. wurde es mit dem prestigeträchtigen Preis „Bus of The Year 2017” für seinen umweltfreundlichen Bus Urbino 12 electric prämiert. Im September 2018 wurde Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Teil der spanischen CAF-Gruppe.

Sonstige Informationen

Mateusz Figaszewski

E-mobility Development & Market Intelligence Director

Pressenewsletter

Registrieren Sie sich für unseren Pressenewsletter, um Neuigkeiten zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben.

Fotogalerie

press_room.media.max_chosen_photos
Ausgewählt:: 0 Stk. (0 MB)
Ausgewählte Fotos: 0
Gesamtgröße: 0 MB

Zur ordnungsgemäßen Erbringung von Dienstleistungen verwendet Solaris Bus & Coach sp. z o.o. Informationen, die auf den Endgeräten der Benutzer gespeichert sind (Cookies). Wenn Sie in Ihren Browsereinstellungen die Speicherung von Cookies zugelassen haben, werden diese auf Ihrem Endgerät platziert. Sie können die Bedingungen für die Speicherung oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser festlegen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung